Leistungsabgebot des Notfallzentrums

EMAC

Leistungsabgebot des Notfallzentrums:

  1. Kompetente Notfallhilfe am Unfallort;
  2. Dringende diagnostische Untersuchungen je nach Möglichkeit und verfügbarer Apparatur;
  3. Klinische und instrumentale Beobachtung des Patienten bis zu seiner Hospitalisierung;
  4. Durchführung der notwendigen Behandlung und spezifischer Reanimierungsmaßnahmen bis zur Hospitalisierung;
  5. Hilfe bei Notfällen und Naturkatastrophen in Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr und Zivilschutz;
  6. Dringende Beratungshilfe von anderen Kliniken, dringenden Transport für Fachärzte aus dem ganzen Land;
  7. Koordinierung des Transports von Organspendern und Organen zu den Transplantationskliniken;
  8. Annahme, Anmeldung, Bearbeitung und Weiterliertung der Notrufe und der Infromation von den Ärzteteams durch ein automatisiertes Kommunikationssystem; die Angaben werden auf elektronischen Dateiträgern 3 Jahre aufbewahrt;
  9. Speziellen Transport für:
    • Patienten, die eine Notbehandlung brauchen;
    • Blut, Blutprodukte, Organspendern, Organen, Medikamenten, Verbrauchsmaterialien und Aparatur zwischen den Notfallkliniken;
    • Patienten, die auf Anweisung des Notarztteams in eine andere Klinik transportiert werden müssen
    • Fachärzte aus der Region und dem ganzen Land;
  10. Leichentransport vom Unfallort ins jeweilige Krankenhaus, wenn in Fällen von plötzlichem Tod an öffentlichem Ort eine gerichtsmedizinische Begutachtung notwendig ist.
  11. Blutentnahme für Alkoholproben und Proben für andere Betäubungsmittel von Autofahrern;
  12. Gutachten für vorübergehende Erwerbsunfähigkeit.
  13. Ausbildung von Spezialisanten der Notfallmedizin.